Liebe gazette-online–Leser,

Das Jahr 2020 hat in Sachen Veränderung 2019 noch einmal bei weitem übertroffen. Das erste Halbjahr brachte uns den COVID-19 Lockdown im Frühling, den Abtransport der JU-52 von Dübendorf nach Altenrhein zur Sanierung bei der JUNKERS Flugzeugwerke AG und den Auszug der Junkers FLUGZEUGWERKE AG aus dem Air Force Center. Gleichzeitig mit diesen Turbulenzen war es durch den Lockdown im Museumsbetrieb fast geisterhaft ruhig.

Im  Laufe  des  Sommers,  als  wir  das  Museum  und  das  Restaurant  Holding öffnen  konnten, schöpften  wir  alle  wieder  Mut  und  wir  waren  überzeugt,  die  finanzielle  Einbusse,  welche  unser Verein durch diese Krise erlitt, zu überleben. Das Museum begann sich auch tatsächlich zu erholen, für das Restaurant Holding bedeutete die Pandemie aber das Ende.

Vom Aufschwung im Museumsbetrieb konnte das Restaurant Holding leider nicht genügend profitieren. Es geriet in zunehmende Schwierigkeiten. Nicole Locatelli, die seit 13 Jahren für das Restaurant HOLDING verantwortlich zeichnet, kündigte ihren Vertrag auf Ende 2020. Das Ausbleiben der Passagiere der JU-AIR, der Lockdown, aber auch private Gründe führten nach langem Ringen zu diesem Entscheid. Uns bleibt nur, Nicole für alles, was sie im Air Force Center geleistet hat, herzlich zu danken.

Eine neue Mannschaft unter der Leitung von Fredi Bloch hat sich bereit erklärt, unser Restaurant in zwei Schritten wieder in Schwung zu bringen. Über sein neues Konzept und wann es für wen wieder los geht werden wir Sie hier und auf unserer Homepage www.airforcecenter.ch informieren.

Wir leben in unruhigen Zeiten und so bin ich fast sicher, dass auch 2021 kein einfaches Jahr werden wird. Henry Ford, der amerikanische Autobauer und Industriepionier schrieb einst dazu: “Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass das Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm”

Ich freue mich sehr darauf, zusammen mit Euch die Zukunft in Angriff zu nehmen. Zahlreiche neue Projekte sind für das nächste Jahr geplant und sorgen dafür dass das Air Force Center weiterhin ein attraktiver Ort der Begegnung bleibt.

Mit den besten Wünschen fürs 2021

Ihr CEO Air Force Center, Kurt Waldmeier