-18.01.2024-

Das Jahr 1974 war für die Schweizer Luftwaffe, respektive die damaligen Flieger- und Flab-Truppen, durch verschiedene meist positive Ereignisse geprägt. Die schweizerische Militärfliegerei war in diesem Jahr 60 Jahre alt, was natürlich einige Aktivitäten zur Folge hatte.

Daneben war das Jahr 1974 durch die Erdölkrise als Folge des Yom Kippur Krieges von 1973 im Nahen Osten gekennzeichnet. So musste allerorts Treib- und Brennstoff gespart werden. Dies hatte zur Folge, dass keine Militärflugzeuge an zivilen Veranstaltungen teilnehmen durften.

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit sollen nachfolgend einige Ereignisse in bildlicher Form in Erinnerung gerufen werden.

Die Patrouille Suisse – damals noch mit 5 Flugzeugen, ohne Rauchanlage – über dem Flugplatz St Stephan

Eröffnung der speziellen Ausstellung 60 Jahre Fliegertruppe im Verkehrshaus Luzern am 11. Juni 1974

MIRAGE IIIS J-2316 im Lopper Tunnel auf dem Weg vom Flugplatz Buochs ins Verkehrshaus (Foto AMF)

J-2316 als Blickfang vor dem Eingang zur Luftfahrthalle des VHS

F-5E TIGER Erprobung

Zwei F-5E TIGER der US Air Force landeten am 12. August 1974 in Emmen.

Die allererste Landung eines F-5E TIGER auf Schweizer Boden, Emmen 12. August 1974

Die beiden USAF F-5E TIGER sind in der Schweiz

Tag der offenen Tür auf dem Flugplatz St. Stephan am 21. September 1974

Am 27. September 1974 sind zum ersten Mal Hawker HUNTER auf einer Autobahn gelandet. Hierzu diente die A6 bei Münsingen.

Bild und Text: René Zürcher

Anmerkungen zum Autor:

Der Autor René Zürcher mit Jahrgang 1944 ist in Zürich und Bern aufgewachsen. Der Virus Fliegerei wurde bereits früh infiziert, betrieb doch sein Vater ab 1953 ein Geschäft auf dem Flughafen Kloten. Nach einigen Jahren Tätigkeit als Programmierer/Systemanalytiker auf Grossrechnern erfolgte 1973 der Eintritt in den Nachrichtendienst der damaligen Flieger- und Flabtruppen. Diese 35-jährige Tätigkeit verbunden mit zahlreichen weltweiten Reisen formten den Autor zu einem anerkannten Spezialisten der internationalen Militärluftfahrt. Parallel dazu erfolgte eine militärische Karriere als Nachrichtenoffizier in der Flugwaffe, auch hier verbunden mit Reisen ins Ausland. Er war zudem bei sämtlichen schweizerischen Flugzeug-Evaluationen der letzten Jahrzehnte in irgendeiner Form beteiligt. Dies Alles führte zu einer umfangreichen Dokumenten- und Bildersammlung – die Kamera war immer dabei. Seit der Pensionierung 2008 ist Zeit für eine journalistische Tätigkeit im Bereich Aviatik vorhanden.


Ein Buch für Geschichtsinteressierte und Freunde der Schweizer Luftwaffe:

René Zürcher – Schweizer Luftwaffe – Evaluieren-Erproben-Entscheiden

Die Geschichte der Flugzeugbeschaffungen in der Schweiz seit 1946 – rund 100 Flugzeuge und Helikopter – rund 300 Schwarzweiß und Farbbilder zum größten Teil noch nie veröffentlicht – detaillierte Liste aller Evaluation und Erprobungen – detaillierte Liste aller beschafften Flugzeuge und Helikopter in dieser Zeitspanne – 200 Seiten, A4, Soft-cover Buch, ISBN 978-3-907041-78-9

CHF 49.-   inkl. Porto und Verpackung

Bestellung mit kompletter Adressangabe per Email an: rene.zuercher@hotmail.com (Lieferung mit B Post inkl. Einzahlungsschein)


Ein herzliches Dankeschön an all unsere Sponsoren.