André Gutherz unser Freiwilliger-Mitarbeiter im Flieger Flab Museum

– 17.06.2019 –

Hier erfahren Sie mehr über mich

Geburtstag: 11.Juni 1956

Mein Job im Air Force Center: Aufsicht, Maintenance Group, und Objektpate im Flieger Flab Museum

Meine Familie: Verheiratet 1 Tochter

Meine Hobbys: Modellflugzeuge und Natur

 Mein Lieblingsessen: Kein spezielles Essen

Meine Lieblingsfarbe: Blau

 Meine Lieblings-Lektüre: Bücher und Zeitschriften über Fliegerei und Natur

 Meine Lieblings-Fernsehsendung: Dokumentationen

 


sdasd

Was genau ist Deine Arbeit/Aufgabe im Flieger Flab Museum?

Bei der Aufsicht: Kontrollgänge in der Ausstellung, Aufsicht über die Besucher, auf und abschliessen des Museums. In der Maintenance Group: Instandhalten der Ausstellungsobjekte. Bei den Objektpaten: Pflegen und reinigen “meines” Flugzeuges

Dein Bezug zur Fliegerei?

Aufgewachsen in Olten neben dem Flugplatz Gheid und später Mitarbeiter bei SRTechnics am Flughafen Zürich. Es war dann auch ein ehemaliger Swissair Mitarbeiter der mich bei einem Besuch im Museum angesprochen hat, ob ich Lust habe als Aufsicht im Museum mitzuhelfen.

Was macht dir Freude an deiner Arbeit?

Da fällt mir eigentlich nichts ein. Das Positive überwiegt.

Was ist das Minus bei deiner Arbeit?

Da fällt mir eigentlich nichts ein. Das Positive überwiegt.

Welches ist dein Lieblingsobjekt im Flieger Flab Museum?

Der N20 Aiguillon und neu die Arbalète welche seit kurzem bei uns im Museum ist. Die Geschichte und die Entwicklung des Flugzeuges interessiert mich sehr.

Wie soll sich das Air Force Center weiterentwickeln?

Als Aufsicht werde ich immer wieder gefragt wo der PC7 Simulator für die Kinder hingekommen ist. Da würden sich sicher viele Kinder freuen, wenn so etwas wieder vorhanden wäre.

Mehr über mein liebstes Hobby

Das Modellfliegen betreibe ich schon seit über 30 Jahre. Am Anfang waren es Segelflugzeuge und später kamen Nurflügelflugzeuge dazu. Daher auch die Begeisterung zum N20 Projekt. Beides betreibe ich ohne Motor meistens im Zürcher-Oberland auf der Alp Scheidegg. Dabei kommt auch die Natur nicht zu kurz.

asdasf

2019-06-25T09:46:57+00:00