“Mani” Gruoner – Neu bei JU-AIR-Technik

Manfred „ Manni“ Gruoner

Seit dem 1. Juni 2018 bei JU-Air als Technischer Mitarbeiter

Alter:

Ich bin am 15. Januar 2018 51 Jahre jung geworden

Jugendzeit:

Aufgewachsen bin ich mit meinen vier Geschwistern in Waldshut – Tiengen, wo ich auch die Grund- und Hauptschule besucht habe.

Familie:

Ich bin Vater von drei erwachsenen Kindern, die in Lauchringen D wohnen. Seid Januar 2013 lebe ich glücklich mit meiner neuen Lebenspartnerin in Dübendorf – Gfenn zusammen.

Ausbildung:

 1982  besuchte ich die Elektrofachschule in Waldshut, welche ich 1984 mit  Fachhochschulreife abschloss. Danach startete ich meine dreijährige Lehre als Feingeräte-Elektroniker bei der Firma Kaiser Prozesstechnik in Küssaberg, die ich 1987 erfolgreich abgeschlossen habe.

Arbeitsorte:

15 weitere Jahre arbeitete ich bei Kaiser Prozesstechnik mit den Hauptaufgaben der Fertigung von Computer Hardware und Installation der Firmensoftware. Dies ermöglichte mir auch diverse Einsätze im Ausland.

Durch einen Zufall kam ich zur Fliegerei. Ich begann meine Aviation-Karriere im Oktober 1999 bei der Firma Jet Aviation Maintenance am Flughafen Zürich.

Als Avioniker erwarb ich 2007 meine Part 66 B2 Lizenz. In den folgenden Jahren absolvierte ich diverse Typen Kurse für die Cessna Citation’s und der Hawker H125 Serie. In diesem Zeitraum von 2007 – 2018 war ich bei Jet Aviation / Textron Aviation Certifying Staff Member mit C- Lizenz.

Freude an der Fliegerei:

Schon als Jugendlicher bastelte ich gerne Modellflugzeuge und las mit Interesse verschiedene Flugzeughefte. Gerade die Anfangszeit der Fliegerei bis nach dem Zweiten Weltkrieg fasziniert mich sehr. Umso mehr freut es mich, dass ich den Weg durch Umwege zur Fliegerei gefunden habe und heute an den „alten“ Tanten arbeiten darf.

Erwartungen und Ziele:

Für die neue Herausforderung bei der JU-Air hoffe ich für viele Jahre in einem guten Team arbeiten zu dürfen, dabei täglich Spass an meiner Arbeit zu haben und meine bisherigen Erfahrungen im Bereich Avionik mit meinen neuen Arbeitskollegen teilen zu können.

Für die Zukunft wünsche ich mir, mich entsprechend weiterbilden zu können, um baldmöglichst die Lizenzen für die JU 52 und für den Bereich der Motoren-Überholung zu erwerben.

2018-10-19T12:19:27+00:00