-02.07.2024-

Über mich:

Geburtstag: 19.4.1954

Mein Job im Flieger Flab Museum:

Betreuung der Ausstellungsexponate N-20 und Fokker C.V

N-20 Aiguillon: Ein Schweizer Strahlflugzeugprojekt des Eidgenössischen Flugzeugwerks (F+W), ein Mitteldecker-Delta-Kampfflugzeug mit Strahlantrieb und Druckkabine in Ganzmetallbauweise.

Fokker C.V: Ein zweisitziger Doppeldecker mit V-förmigem Strebewerk, eingesetzt als Jagdbomber und Aufklärer.

Meine Familie: Seit 50 Jahren verheiratet mit meinem Mann Peter, zwei Töchter, ein Sohn und fünf Enkelkinder.

Meine Hobbys: Krafttraining, Wandern, Zug fahren GA, Handarbeit.

Mein Lieblingsessen: Geschnetzeltes Curry mit Reis und Früchten, Riz Casimir.

Meine Lieblingsfarbe: Türkis.

Meine Lieblings-Lektüre: Fliegerbücher, Motorenbücher.

Meine Lieblings-Fernsehsendung: Komödien, Doris Day Filme


Was genau ist deine Arbeit/Aufgabe im Flieger Flab Museum?

Ich kümmere mich um das Reinigen, Abstauben und Instandhalten meiner Exponate zweimal jährlich und bei Bedarf komme ich gerne zu Extra Einsätze ins Museum.

Dein Bezug zur Fliegerei?

Schon als Kind liebte ich Flugzeuge. Mit meinem Großvater bewunderte ich die tieffliegenden Mirages, die über unser Haus hinwegdonnerten, meist mit Überschall. Meine große Bewunderung galt der Tante JU, mit der ich fünfmal mitfliegen durfte und die ich auch aus der Luft, wann immer es ging, bestaunte.

Was macht dir Freude an deiner Arbeit?

Ich bin sehr gerne im Flieger Flab Museum. Die Atmosphäre, die Nähe zu den Flugzeugen und die Verbindung zu vielen interessanten Objekten, die Geschichte erzählen, machen meine Arbeit besonders erfüllend. Das gute Gefühl, wenn die Flugzeuge nach unseren Reinigungsaktionen wieder strahlen, ist unbezahlbar.

Was ist das Minus bei deiner Arbeit?

Es gibt kein Minus. Wir sind ein gut eingespieltes Team und haben Spaß an unserer Arbeit.

Welches ist dein Lieblingsobjekt in der Ausstellung?

Definitiv die N-20 Aiguillon.

Wie soll sich das Air Force Center weiterentwickeln?

Das Museum muss unbedingt weiter bestehen bleiben!!!

Mehr über meine liebstes Hobbys:

Im Sommer gehe ich gerne wandern. Meine letzte Themenwanderung war der St.Galler Brückenweg im Natur- und Landschaftsschutzgebiet Sitter- und Wattbachlandschaft. Auf dem Brückenweg gibt es 18 Viadukte, Holz- und Betonbrücken sowie Hängestege zu bewundern und zu überqueren.

Seit 33 Jahren gehe ich ins Krafttraining.

Meine Lieblingsbahn ist die Zahnradbahn Montreux – Rochers-de-Naye.